Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind bis Montagnachmittag (15.00 Uhr) 303 nachgewiesene Corona-Infektionen erfasst worden. Das teilte das Sozialministerium in Magdeburg mit. Einer Übersicht zufolge gibt es in Halle (72) die meisten Fälle, besonders betroffen sind auch Magdeburg (39) und der Landkreis Börde (36). Am Montagvormittag hatte das Ministerium 291 Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 gemeldet.