Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind binnen eines Tages 323 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Das teilte das Sozialministerium in Magdeburg am Donnerstag mit. Aktuell seien 3210 infizierte Menschen bekannt, am Vortag waren es 3133, vor einer Woche 2842. Die Zahl der Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 je 100 000 Einwohner im Land lag am Donnerstag bei 71,44. Im Landkreis Jerichower Land gibt es das stärkste Infektionsgeschehen, dort wurde ein Wert von 147,34 erreicht. Mit 26,22 war die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau am wenigsten betroffen.

Alles in allem sind in Sachsen-Anhalt bislang 9269 Corona-Fälle erfasst. 852 erkrankte Menschen wurden in Krankenhäusern behandelt. Derzeit sind den Angaben zufolge 50 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt. 27 dieser Patienten würden künstlich beatmet. Die Zahl der Gestorbenen, bei denen das Virus festgestellt wurde, lag weiter bei 113.

Pressemitteilung Sozialministerium Sachsen-Anhalt