Magdeburg (dpa/sa) - Erst eine Wohnungsdurchsuchung, dann eine Kontrolle: In Magdeburg ist ein 33-Jähriger zweimal mit Drogen erwischt worden. Bundespolizisten kontrollierten den Mann am Mittwoch am Hauptbahnhof und fanden bei ihm 22 Ecstasy-Tabletten, einige Gramm Cannabis und Amphetamine, einen Joint und 450 Euro, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Der Mann hatte den Beamten zuvor ein Protokoll ausgehändigt, nachdem in seiner Wohnung gut zwei Wochen zuvor durchsucht worden war, Drogen und Waffen wurden gefunden.

Pressemitteilung