Genthin (dpa/sa) - Bei einem Angriff mit einem Messer ist ein 39-Jähriger an seiner Wohnungstür in Genthin im Landkreis Jerichower Land schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen soll ein 34-Jähriger am Sonntagnachmittag an der Wohnungstür des 39-Jährigen geklopft und - als er dann öffnete - auf ihn eingestochen haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dann habe der Angreifer den Tatort verlassen. Ein Angehöriger des Verletzten habe später die Polizei alarmiert, wie ein Sprecher auf Nachfrage mitteilte. Der 39-Jährige werde in einem Krankenhaus in Brandenburg an der Havel behandelt und sei außer Lebensgefahr, wie es hieß.

Den mutmaßlichen Täter konnte die Polizei noch in Tatortnähe festnehmen. Hintergründe zu möglichen Tatmotiven und Einzelheiten zu den Verletzungen des Opfers teilte die Polizei nicht mit.