Magdeburg (dpa/sa) - Über das zurückliegende Wochenende sind in Sachsen-Anhalt 72 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Zwischen Freitag- und Montagvormittag seien in Halle 21, im Landkreis Wittenberg zwölf und in Magdeburg neun Fälle hinzugekommen, teilte das Gesundheitsministerium in Magdeburg mit. Im Burgenlandkreis waren es demnach sieben, im Landkreis Harz sechs und im Salzlandkreis vier. In den anderen Kreisen waren es zwischen drei und einem. Nur zwei Landkreise meldeten keine Fälle: Anhalt-Bitterfeld und Mansfeld-Südharz.

Am Altmark-Klinikum Salzwedel ist eine Pflegekraft der Klinik für Innere Medizin positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, wie der Altmarkkreis Salzwedel und das Klinikum mitteilten. Bereits seit Samstag gelte deshalb ein sofortiger Aufnahmestopp sowie ein Besuchsverbot für die Station. Alle Mitarbeiter und Patienten, die direkten Kontakt zur infizierten Pflegekraft hatten, seien ebenfalls getestet worden. 19 der 25 getesteten Mitarbeiter seien negativ, die anderen sechs Ergebnisse lagen noch nicht vor. Auch Ergebnisse von Patienten standen noch aus.

Landesweit liegt die Fallzahl bei 2786. 68 Menschen, bei denen Sars-CoV-2 nachgewiesen wurde, sind gestorben. Schätzungen zufolge sind von allen Infizierten bisher 2357 wieder genesen, 378 Menschen wurden in Krankenhäusern behandelt.

Übersicht des Landesamts für Verbraucherschutz zu Coronavirus-Infektionen

Pressemitteilung des Sozialministeriums zu Corona-Fallzahlen in Sachsen-Anhalt

Pressemitteilung Altmarkkreis Salzwedel zum Altmark-Klinikum