Querfurt (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt hat die Apfelernte begonnen. Die Obstbauern rechnen in diesem Jahr mit einer etwas unterdurchschnittlichen Ernte, wie der Landesverband Sächsisches Obst am Freitag in Querfurt (Saalekreis) mitteilte. Hintergrund ist die Witterung. Im Vorjahr seien rund 13 750 Tonnen der süßen Früchte geerntet worden. In Sachsen-Anhalt bewirtschaften die Landwirte, die dem Verband angehören, den Angaben zufolge eine Fläche von 446 Hektar mit Äpfeln. Plantagen gibt es den Angaben zufolge in Sachsen-Anhalt im Saalekreis, bei Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz), Naumburg (Burgenlandkreis) und in Langenweddingen (Landkreis Börde).

Pressemitteilung zum Start in die Apfelernte in Sachsen-Anhalt

Apfelanbaubetriebe in Sachsen-Anhalt