Memleben (dpa/sa) - Die Ergebnisse der diesjährigen Grabung im ehemaligen Kloster Memleben (Burgenlandkreis) werden heute vorgestellt. Die Funde sollen einen detaillierten Einblick in die Kirchengeschichte und den Kirchenbau ermöglichen. Die Grabungen laufen jeweils mehrere Wochen seit 2017. Im 10. Jahrhundert gab es in Memleben eine Kaiserpfalz und ein Kloster. Der erste deutsche Kaiser Otto der Große (912-973) starb in Memleben, ebenso wie sein Vater Heinrich I. (876-936). Die riesigen Umrisse der ersten Klosterkirche von 80 Metern Länge und 39,5 Meter Breite sind noch heute zu sehen.