Chemnitz (dpa) - Architekten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beraten im April in Chemnitz über Herausforderungen und Chancen ihrer Arbeit im digitalen Zeitalter. Die 10. Ausgabe des Mitteldeutschen Architektentages steht unter dem Motto "Neue Arbeitswelten - Architekt 4.0", teilte die Architektenkammer Sachsen am Dienstag mit. Zu dem Treffen im Chemnitzer Industriemuseum sind auch Stadtplaner eingeladen. Nach Darstellung der Veranstalter vollzieht sich der technologische Fortschritt inzwischen mit einer immensen Schnelligkeit, was die Anforderungen für Architekten und Stadtplaner sehr komplex macht. Themen der Tagung am 20. und 21. April sind unter anderem E-Mobilität und die sogenannten Smart-Citys. Am zweiten Tag ist eine Exkursion ins Zwickauer VW-Werk geplant.

Mitteldeutscher Architektentag