Magdeburg (dpa/sa) - Auszubildende am Klinikum Magdeburg bekommen ab Dezember mehr Geld. Die Ausbildungsvergütung werde um etwa 15 Prozent angehoben, teilte die Gewerkschaft Verdi am Freitag mit. Das sei das Ergebnis der Tarifeinigung mit dem Klinikum. Durchschnittlich sollen die Schüler, die zu Gesundheits- und Krankenpflegern sowie zu Medizinisch-Technischen-Angestellten ausgebildet werden, monatlich 143 Euro mehr erhalten. Das beträfe rund 70 Auszubildende, hieß es. Vor der Einigung erhielten die Azubis den Angaben zufolge im ersten Jahr 875 Euro pro Monat.