Halberstadt (dpa/sa) - Ein 27-Jähriger hat in Halberstadt (Landkreis Harz) einen jungen Mann vermutlich absichtlich angefahren und verletzt. Die beiden Männer seien am Freitag aus noch unbekannter Ursache in Streit geraten, teilte die Polizei am Samstag mit. Der 27-Jährige fuhr daraufhin mit seinem Wagen auf den 21-Jährigen zu und erfasste ihn. Der junge Mann wurde dabei auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert und verletzte sich unter anderem am Kopf. Anschließend raste der 27-Jährige davon. Wenig später fuhr er auf einen anderen Wagen auf und flüchtete erneut. Die 32 Jahre alte Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

Die Polizei fand den Flüchtigen schließlich samt Auto in Halberstadt. Der 27-Jährige war betrunken und stand vermutlich unter Drogen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.