Magdeburg (dpa/sa) - Den farbenfrohen Werken der mexikanischen Künstlerin Alicia Paz widmet das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg eine Ausstellung. Der Garten der Torheiten wird heute eröffnet und ist bis 6. März 2016 zu sehen. Paz baut gerne Bäume, Blumen und sinnliche Frauenfiguren in ihre Bilder, Collagen und Skulpturen ein. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Galerie Dukan in Paris und London. Es ist die erste Museumsschau der Künstlerin in Deutschland. Die Exponate wurden aus staatlichen und privaten Sammlungen nach Magdeburg geholt. Sie stammen aus Frankreich, der Schweiz und Großbritannien. Paz wurde 1967 in Mexiko geboren. Sie lebt und arbeitet in London.

Ausstellung