Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Eine neue Tour per Kurzfilm und Smartphone erzählt die Geschichte von zwölf originalen Bauhausbauten in Dessau-Roßlau. Dabei werden auch in den Gebäuden selbst erstmals deren Entstehung und Besonderheit im Zusammenhang zu den anderen Bauhausorten in der Stadt filmisch-digital erzählt, wie ein Sprecher der Stiftung Bauhaus Dessau am Donnerstag sagte.

Bislang sei dies eher separat an den jeweiligen Standorten und bei Stadtführungen möglich gewesen. Auf der neuen Tour unter dem Motto "Bauhaus neu erzählt" werden zudem Räume gezeigt, die bislang kaum öffentlich zugänglich waren, wie einstige Werkstätten am Bauhaus.

Weltweit gibt es in Dessau-Roßlau den Angaben zufolge die meisten originalen Bauhausbauten. Dazu zählt etwa das Bauhausgebäude mit der markanten Glasfassade - das einstige Schulgebäude der Architektur-, Kunst- und Designschmiede. Daneben gibt es noch die Meisterhäuser, wo der Architekt und Bauhausgründer Walter Gropius und Künstler lebten, sowie die Wohnsiedlung Dessau-Törten. Die Dessauer Bauhausstätten gehören zum Unesco-Welterbe.

Ausstellungskonzept Bauhaus Bauten neu erzählt

Die Original Bauhaus Bauten in Dessau-Roßlau

Die Stiftung Bauhaus Dessau