Magdeburg (dpa/sa) - Angebote für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien sind nach Angaben von Sozialverbänden in der Pandemie besonders gefragt. Vor allem im Bereich Homeschooling ist Hilfe notwendig, wie ein Sozialpädagoge der Caritas, der im Freizeitreff "Die Brücke" in Weißenfels arbeitet, sagte. Dort werden zurzeit täglich Jungen und Mädchen einzeln beim Homeschooling betreut. Auch in Jugendtreffs der Arbeiterwohlfahrt (AWO) werde verstärkt Hausaufgabenhilfe angeboten, teilte eine Sprecherin mit. Der Verein "Studenten bilden Schüler" bietet am Magdeburger Standort kostenfrei Nachhilfe an - wegen der Corona-Maßnahmen hauptsächlich digital.

© dpa-infocom, dpa:210220-99-518976/3