Magdeburg (dpa/sa) - Die aktuelle Sonderausstellung im Museum für Naturkunde in Magdeburg wird um ein besonderes Exponat erweitert. Etwa Mitte des Monats soll die im Haus angefertigte Dermoplastik eines schwarzen Jaguars Teil der Schau "Colorvision - Evolution der Farbigkeit" werden, sagte Museumsleiter Hans Pellmann der Deutschen Presse-Agentur. Dann sei die Präsentation komplett.

Es handele sich um die naturgetreue Nachbildung eines Tierkörpers, der mit einer zuvor in einer Gerberei behandelten Originalhaut überzogen worden ist. Die Herstellung sei in der eigenen Zoologischen Präparationswerkstatt erfolgt. Der Jaguar sei zuvor in Obhut eines natürlichen Todes gestorben, so Pellmann.

Es gehe um die Präsentation des besonderen Fleckenmusters des Tieres. Die Fellzeichnung werde erst durch besonderen Lichteinfall richtig sichtbar. Die Ausstellung wird bis 23. Februar 2020 gezeigt. Allgemein gehe es um Tarnfarben, Warnfarben und Signalfarben, wie sie in der Tier- und Pflanzenwelt vorkommen.

Museum für Naturkunde Magdeburg