Magdeburg (dpa/sa) - Ein Drogenhändler aus Magdeburg muss seine langjährige Haftstrafe absitzen. Wie das Landgericht am Montag mitteilte, hat der Bundesgerichtshof das Urteil bestätigt. Die Magdeburger Richter hatten den heute 37-Jährigen am 30. Juli 2020 unter anderem wegen bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und zehn Monaten verurteilt. Dagegen legte er Revision ein. Diese wurde den Angaben zufolge vom 6. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) mit Beschluss vom 27. Januar 2021 verworfen. Damit sei das Urteil rechtskräftig.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-449847/2