Merseburg (dpa/sa) - Ein bei Merseburg entdeckter Blindgänger ist am Mittwoch entschärft worden. Etwa 140 zuvor in Sicherheit gebrachte Menschen konnten wieder nach Hause zurückkehren, wie eine Sprecherin des Saalekreises sagte. Für die Entschärfung der etwa zehn Zentner schweren Weltkriegsbombe britischer Bauart war im Ortsteil Trebnitz ein Sicherheitsradius von 1000 Metern eingerichtet worden.