Dolle (dpa/sa) - Ein mobiler Blitzer auf der Autobahn 14 zwischen Magdeburg und Stendal ist am frühen Mittwochmorgen in Flammen aufgegangen. Das Gerät, das als eine Art Anhänger an verschiedene Orte gezogen werden kann, habe im Bereich einer Baustelle bei Dolle (Landkreis Börde) gestanden und Feuer gefangen, teilte die Polizei mit. Brandstiftung sei nicht auszuschließen. Auf dem Blitzeranhänger fanden Ermittler eine Vorrichtung zum Schweißen. Diese wurde vermutlich durch Unbekannte entzündet. Dadurch brannte sich ein Loch in den Blitzer und zerstörte das Gerät.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100 000 Euro. Die Feuerwehr löschte den Brand noch am frühen Morgen.