Magdeburg (dpa/sa) - Bei einem Brand auf einem Firmengelände in Magdeburg sind zwei Lkw-Anhänger ausgebrannt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, wie die Polizei in Magdeburg am Mittwochmorgen mitteilte. Mehrere Anrufer hatten am Dienstagabend über Notruf den Brand gemeldet und von mehreren kleinen Explosionen berichtet. Vor Ort fand die Polizei zwei brennende Lkw-Anhänger. Einer der Anhänger soll unter anderem mit alten Waschmaschinen und einem älteren Transporter beladen gewesen sein, der zweite Sattelauflieger war nicht beladen. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst nicht bekannt. Das Feuer war durch eine starke Rauchentwicklung weit sichtbar. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf etwa 30 000 Euro geschätzt. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei den Bereich um den Brandort Berliner Chaussee/Ölmühle weiträumig ab.