Burg (dpa/sa) - Mit einer bunten und vielseitigen Garten- und Stadtschau will Burg im Jerichower Land von Samstag an mehr als 450 000 Besucher anlocken. Bis 7. Oktober würden unter dem Motto "... von Gärten umarmt" mehr als 800 Veranstaltungen angeboten, teilten Organisatoren und Stadt am Donnerstag in Burg mit. Aktuell würden auf dem 17 Hektar großen Gelände letzte Handgriffe an Beeten, Flächen, Bepflanzungen und Infrastruktur angelegt. "Wir haben viele Bereiche aus dem Dornröschenschlaf erweckt", sagte Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD). "Es ist viel entstanden, was wir uns in Eigenregie gar nicht vorstellen konnten." Es sei gelungen, einen grünen Bogen um die Innenstadt zu schlagen.  

Burg hatte sich 2011 für die vierte Landesgartenschau Sachsen-Anhalts beworben und 2012 den Zuschlag erhalten. Die Kleinstadt bei Magdeburg setzte sich gegen Arneburg, Naumburg (Bad Kösen), Magdeburg und Sangerhausen durch und folgt als Gastgeber auf Aschersleben (2010), Wernigerode (2006) und Zeitz (2004).

Landesgartenschau 2018