Magdeburg (dpa/sa) - Gewerbeabfälle sollen künftig von Wertstoffhöfen bevorzugt angenommen werden, fordert die Landtagsfraktion der CDU in Sachsen-Anhalt. "Wir hören in letzter Zeit jedoch zunehmend Klagen, dass Abfallstoffe durch die Unternehmen nur unzureichend entsorgt werden können, da im Zuge der Corona-Krise kommunale Entsorgungskapazitäten geschlossen sind", teilte Ulrich Thomas, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, am Samstag mit. Hinzu komme, dass viele Bürger die Corona-Krise zum Aufräumen ihrer Häuser und Wohnungen nutzen würden. Dies führe zu langen Schlangen vor Wertstoffhöfen und oft langen Wartezeiten dort für Unternehmen, so Thomas. Er appeliere an die Bürger, Abfall und Sperrmüll "mit Augenmaß" zu entsorgen.