Halle (dpa/sa) - In der Stadt Halle gibt es 80 nachgewiesene Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus. Bedingt durch das Wochenende lägen der Stadt jedoch zahlreiche Labor-Ergebnisse noch nicht vor, erklärte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Montag. Die gesundheitlich Lage der Erkrankten ist nach Angaben von Amtsärztin Christine Gröger stabil. Derzeit seien vier Patienten auf einer Intensivstation.

Die medizinische Situation in den Krankenhäusern der Stadt sei stabil. Alle Reiserückkehrer forderte die Stadt auf, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben und telefonisch Kontakt mit dem städtischen Gesundheitsamt aufzunehmen. Dies betreffe zum Beispiel Reisende aus Spanien und Ägypten. Eindringlich rief Wiegand die Menschen dazu auf, sich an die Allgemeinverfügung des Landes und des Bundes zum Coronavirus zu halten.

Bis Montagvormittag (etwa 11.00 Uhr) waren in Sachsen-Anhalt laut Sozialministerium 291 Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Die meisten Fälle seien in Halle, Magdeburg und im Landkreis Börde erfasst, teilte das Ministerium in Magdeburg mit.

Mitteilung der Stadt Halle