Halle (dpa) - Fußball-Drittligist Hallescher FC hat sein Training bis Dienstag unterbrochen. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, sind am Freitag alle, die zum Team gehören, nach Hause geschickt worden. Zuvor war bereits ein geplantes Geister-Testspiel gegen Regionalligist Wacker Nordhausen abgesagt worden. Aufgrund der Coronavirus-Krise sind in der 3. Liga die Spieltage 28 und 29 bereits verschoben worden. Am Montag soll beraten werden, wie mit dem Rest der Saison verfahren wird.

"Ich kann mir noch nicht so recht vorstellen, dass wir in dieser Saison gar nicht mehr spielen. Das ist irgendwie surreal", sagte HFC-Trainer Ismail Atalan der "Mitteldeutschen Zeitung". Der HFC wird auf der Versammlung am Montag mit Präsident Jens Rauschenbach vertreten sein.

Bericht MZ (Bezahlschranke)