Halle (dpa/sa) - Bei einer Auseinandersetzung in Halle sind drei Männer verletzt worden - einer davon mit einem Messer. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, wurden ein 19-Jähriger und sein 20 Jahre alter Begleiter am Dienstagabend von einem 29-Jährigen vor einem Wohnhaus angesprochen. Es kam aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit. Auch andere Männer mischten sich zwischenzeitlich in den Streit ein. Die Situation eskalierte, als der 29-Jährige, der in dem Haus wohnte, in seine Wohnung ging.

Aus noch ungeklärter Ursache sprang der Angreifer kurze Zeit später mit einem Messer bewaffnet aus dem ersten Stock und griff die beiden Männer an, hieß es. Der 20-Jährige erlitt eine Wunde an der Hand und musste operiert werden. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Angreifer selbst verletzte sich beim Sprung aus dem Fenster. Die anderen zwischenzeitlich aufgetauchten Männer flüchteten, als die Polizei kam. Die Hintergründe waren den Angaben zufolge unklar.