Halle (dpa) - Dynamo Dresden hat mit dem neunten Saisonsieg die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski kam am Samstag im Ost-Derby beim Halleschen FC zu einem 3:1 (2:1)-Erfolg und blieb im sechsten Spiel hintereinander ohne Niederlage. Die Saalestädter konnten dagegen nach der sechsten Niederlage in dieser Spielzeit den Kontakt zur Spitzengruppe nicht herstellen. Nach dem 1:0 durch Julian Derstroff (7.) für den HFC drehten Yannick Stark (26.) und Robin Tim Becker (45.) für Dynamo noch vor der Pause die Partie. Mit dem Abpfiff sorgte Patrick Weihrauch für den Endstand.

Die Hallenser starteten couragiert. Nachdem Derstroff (2.) noch an Kevin Broll scheiterte, brachte er die Hausherren fünf Minuten später mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke in Führung. Dynamo gelang mit dem ersten gefährlichen Angriff, den Stark (26.) abschloss, der Ausgleich.

Anschließend hatten die HFC-Kicker gleich zweimal Grund zum Hadern mit Schiedsrichter Florian Heft (Neuenkirchen). Der Niedersachse verweigerte den Gastgebern einen klaren Handelfmeter (30.) und schickte in der 44. Minute den Hallenser Laurenz Dehl mit einer Ampelkarte vom Platz. Die kurz danach auftretende Unordnung nutzte Dynamo eiskalt aus. Becker schoss kurz nach dem Platzverweis die Gäste in Führung.

Trotz Unterzahl und ohne ihren verletzten Torjäger Terrence Boyd wehrten sich die Gastgeber in der zweiten Halbzeit gegen die drohende Niederlage, doch das zweite Tor blieb aus. Die Sachsen beschränkten sich zum größten Teil auf die Kontrolle des Spiels. HFC-Schlussmann Müller wurde nur beim Schuss von Marvin Stefaniak (51.) gefordert, musste dann aber kurz vor dem Abpfiff noch einmal hinter sich greifen.

Homepage Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de

Webseite von Dynamo Dresden