Wien/Magdeburg (dpa) - Handball-Bundesligist SC Magdeburg steht bei der Premiere der EHF European League vor lösbaren Aufgaben. Das ergab die Auslosung der Gruppenphase am Freitag in Wien. In der Gruppe C trifft der SCM auf den zweimaligen schwedischen Meister Alingsas HK, den türkischen Vertreter Besiktas Aygaz, den französischen Rekordmeister Montpellier HB, RK Nexe aus Kroatien und ZSKA Moskau. Die besten vier Teams der sechs Gruppen ziehen ins Achtelfinale ein. Die Gruppenphase beginnt am 20. Oktober.

Die EHF European League ist der Nachfolger des EHF-Pokals. Diesen hatte der SCM 1999, 2001 und 2007 gewonnen. Die letzte Ausgabe des EHF-Pokals war wegen der Coronavirus-Pandemie vor dem Ende der Gruppenphase abgebrochen worden.

Website Handball-Bundesliga

Website SC Magdeburg