Aue (dpa) - Der EHV Aue ist dem Klassenverbleib in der 2. Handball-Bundesliga einem großen Schritt näher gekommen. Am Freitagabend besiegte die Mannschaft von Trainer Stephan Swat den Dessau-Roßlauer HV mit 32:21 (12:9) und konnte damit den Vorsprung auf die Abstiegszone auf acht Punkte ausbauen. Mit acht Treffern war EHV-Kapitän Eric Meinhardt bester Werfer der Partie. Marek Vanco und Johannes Wasielewski (beide 4) erzielte die meisten Tore für die Dessauer, die nach ihrer 19. Saisonniederlage weiterhin auf einem Abstiegsplatz stehen.

Vor 1720 Zuschauern startete das Ostduell zunächst sehr zerfahren. Beide Mannschaften leisteten sich im Angriff viele Fehler. Dank ihres gut aufgelegten Torhüters Erik Töpfer (13 Paraden) konnten sich die Gastgeber bis zur Pause mit drei Toren absetzen. Nach dem Seitenwechsel hatte der EHV, der seine Führung bis zur 39. Minute schnell auf 19:11 ausbauen konnte, gegen enttäuschende Dessauer leichtes Spiel und gewann am Ende souverän.

Facebook EHV Aue

Homepage EHV Aue

Liveticker und Statistik

Internetseite Handball-Bundesliga