Langeneichstädt (dpa/sa) - Beim Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Kleintransporter im Saalekreis ist ein 50-Jähriger ums Leben gekommen. Zu dem Unfall kam es am Dienstagnachmittag an einem unbeschrankten Bahnübergang in Langeneichstädt, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Bahn entgleiste durch die Kollision. Der 50-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden. Die genaue Ursache des Unfalls war zunächst unklar. Zehn Bahnreisende wurden von einem Notfallseelsorger versorgt - sie waren körperlich unverletzt. Zuvor hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" über den Unfall berichtet.

Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung"