Schöningen (dpa) - Um sich etwas Süßes zu kaufen, ist ein Elfjähriger in Sachsen-Anhalt mit dem Auto seiner Mutter Richtung Supermarkt ins niedersächsische Schöningen gestartet. Nach einer zehn Kilometer langen unfallfreien Fahrt stoppte eine von einem anderen Autofahrer alarmierte Streife den Jungen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei beendete der Junge seine Überlandfahrt gekonnt, er parkte den Wagen sicher am Straßenrand. Die Polizisten brachten den Ausflügler zurück zu seiner völlig überraschten Mutter im angrenzenden Landkreis Börde. Die Fahrkenntnisse hatte der Elfjährige beim Treckerfahren erworben.