Oebisfelde-Weferlingen (dpa/sa) - Auf dem Mittellandkanal sind zum zweiten Mal binnen zwei Wochen zwei Frachtschiffe zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen habe eines der Wasserfahrzeuge an einer Engstelle bei Oebisfelde-Weferlingen verkehrsbedingt halten müssen, teilte die Wasserschutzpolizei mit. Ein dahinter fahrendes Motorschiff bemerkte das zu spät und fuhr auf. Beide Schiffe wurden bei der Kollision am Freitag beschädigt. Sie konnten jedoch ohne Hilfe einen Liegeplatz anfahren. Verletzt wurde niemand. Erst zehn Tage zuvor waren knapp 20 Kilometer entfernt in Calvörde zwei Frachtschiffe auf dem Mittellandkanal zusammengestoßen.