Stendal (dpa/sa) - Ein Kunstprojekt in Stendal rund um alte Holzstühle ist bislang auf wenig Resonanz gestoßen. "Wir haben erst fünf Stühle beisammen", sagte Initiatorin Marion Zosel-Mohr von der Freiwilligen-Agentur Altmark am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Das sei zu wenig, deshalb werde die Abgabefrist bis 15. März verlängert. Ursprünglich sollten bis Ende Februar für das Projekt "Kunstauktion Dorfstühle" alte Sitzmöbel gesammelt werden, um sie durch Künstler oder Künstlergruppen für eine Versteigerung kreativ umgestalten zu lassen. Die Stühle sollten von Mai an in einer Wanderausstellung in Stendal und den Ortsteilen präsentiert und für einen guten Zweck versteigert werden.

Kunstauktion Dorfstühle