Wittenberg (dpa/sa) - Nach dem Wohnungsbrand mit einer Toten in Wittenberg suchen Experten nach der Ursache des Feuers. Ermittler des Landeskriminalamtes seien vor Ort, um Spuren zu sichern und auszuwerten, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau am Mittwoch. Bei dem Feuer war eine 13-Jährige am Neujahrsmorgen ums Leben gekommen. Die 32 Jahre alte Mutter des Mädchens und ein 51 Jahre alter Bekannter wurden verletzt. Sie seien weiterhin im Krankenhaus, wie der Sprecher sagte. Das Feuer war laut Polizei am 1. Januar gegen 5.10 Uhr in der Wohnung der Frau aus Wittenberg in der vierten Etage des Mehrfamilienhauses ausgebrochen.