Magdeburg (dpa/sa) - Die Fahrt zu einer Party nach Berlin hat für einen 29-Jährigen bereits in der Dienststelle der Bundespolizei in Magdeburg geendet. Die Beamten kontrollierten den Mann am Freitagabend in einem Zug am Hauptbahnhof. In seinen Taschen fanden sie Ecstasy-Tabletten und mehrere Gramm Speed, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Die Drogen wurden sichergestellt und gegen den 29-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Dann durfte der Mann die Dienststelle verlassen. "Inwieweit er die Party in Berlin dann noch genießen konnte, ist nicht bekannt", hieß es in der Mitteilung der Bundespolizei.

Mitteilung der Bundespolizei