Halle (dpa/sa) - Erst der genetische Test per Haarprobe brachte die endgültige Sicherheit. Das am 6. August im Zoo Halle geborene Faultier-Baby ist ein Mädchen. Der Gen-Test war nötig, weil die Geschlechterbestimmung bei Zweifingerfaultieren häufig sehr schwierig und nicht eindeutig ist, wie der Zoo am Donnerstag erläuterte. Die Tochter von Faultier-Mutter Charlotte bekam von ihrer Patin den Namen Fiona. Für beide Tiere hat die Grünen-Politikerin Ines Brock die Patenschaft übernommen.