Quedlinburg (dpa/sa) - Die Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg wird für fünf Wochen Arbeits- und Kreativort des Malers, Grafikers und Buchkünstlers Felix Martin Furtwängler. Anlass ist die Ausstellung "Peintre Graveur. Buch-Kunst-Druck", die heute in dem Museum für grafische Künste eröffnet wird. Sie ist dem Werk des 63-Jährigen gewidmet.

Es geht um das Genre des "Künstlerbuchs", ein Spezialgebiet der Grafik. Die Schau zeigt das gesamte Spektrum an grafischen Sprachmitteln, derer sich Furtwängler in vierzig Jahren bedient hat.

Die Präsentation endet am 3. September. Der Künstler wird vom 19. Mai bis 15. Juni im Klopstock-Gartenhaus und im Seitenflügel der Galerie arbeiten.

Ausstellungsvorschau