Blankenheim (dpa/sa) - Ein Feuer in einem Wohnhaus hat in Blankenheim im Kreis Mansfeld-Südharz einen Sachschaden von 100 000 Euro verursacht. Das Gebäude sei seit dem Brand am Samstag vorerst unbewohnbar, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwei Hunde wurden aus dem Wohnhaus gerettet. Die beiden Bewohner waren während des Feuers nicht zu Hause. Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand im Wintergarten aus und griff auf das Einfamilienhaus über. Mehr als 60 Feuerwehrleute waren am Ort, um die Flammen zu löschen. Warum es brannte, muss noch ermittelt werden.