Magdeburg (dpa/sa) - Die Finanzämter des Landes haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 42,2 Tage für die Bearbeitung einer Steuererklärung gebraucht. Unter den Bundesländern belege Sachsen-Anhalt damit Platz vier, teilte der Bund der Steuerzahler Sachsen-Anhalt am Montag mit. Die Bearbeitungszeit liege ziemlich genau auf dem Niveau des Vorjahres. Der Bund der Steuerzahler sprach von einer positiven Entwicklung. Verglichen wurden Steuererklärungen aus dem Veranlagungsjahr 2016, die bis zum 31. Dezember 2017 abgegeben wurden. Betrachtet wird der Zeitraum vom Eingang der Erklärung bis zum Steuerbescheid.

Bund der Steuerzahler Sachsen-Anhalt