Magdeburg (dpa/sa) - Finanzminister André Schröder (CDU) gibt heute einen Ausblick auf die Planungen fürs nächste Haushaltsjahr in Sachsen-Anhalt. Die Ressorts haben ihre Wünsche und Projekte für den Haushalt 2019 angemeldet, wie der CDU-Politiker vorab sagte. Die Wünsche der Ministerien müssen jetzt mit den zu erwartenden Einnahmen in Einklang gebracht werden. Details will Schröder nach der Sitzung des Kabinetts bekanntgeben.

Zunächst stellt Schröder noch den endgültigen Haushaltsabschluss für 2017 vor. An den bereits im Januar präsentierten vorläufigen Zahlen dürfte sich wenig geändert haben. Demnach hat das Land rund 10,8 Milliarden Euro ausgegeben - das waren 96 Prozent der geplanten Ausgaben. Unter dem Strich blieben 800 000 Euro als Überschuss.

Informationen zum Finanzministerium