Mansfeld (dpa/sa) - In Klostermansfeld (Mansfeld-Südharz) ist ein betrunkener Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei mit seinem Wagen in einen Graben gerutscht. Die Beamten hatten den 21-Jährigen in der Nacht zum Sonntag in Mansfeld kontrollieren wollen. Statt anzuhalten, versuchte der Fahrer zu flüchten, wie die Polizei in Halle mitteilte. Im wenig entfernten Klostermansfeld war seine Fahrt zu Ende, das Auto landete im Graben. Der Grund für den Fluchtversuch erschloss sich den Beamten rasch: Das Auto war nicht zugelassen, der 21-Jährige hatte keine Fahrerlaubnis und hatte Alkohol getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 1,3 Promille.