Blankenburg (dpa) - Nach der Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg im Harz hat die Polizei Flüssiggas und Weltkriegsmunition gefunden. Beides befand sich den Angaben nach in der Wohnung des 78 Jahre alten Mieters, in der die Explosion nach ersten Erkenntnissen ausgebrochen war. "Derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde die Explosion durch Flüssiggas ausgelöst", hieß es von der Polizei am Freitag. Wie das genau geschah, war zunächst unklar.

Tweet der Feuerwehr