Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt kann wieder mit EU-Geld Forschungs- und Entwicklungsprojekte fördern. "Die EU-Verwaltungsbehörde hat grünes Licht gegeben", sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Der Förderstopp sei mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Es geht um 58 Förderanträge und ein Volumen von 90 Millionen Euro. Brüssel hatte die Gelder aus dem Fonds für regionale Entwicklung Ende Januar gesperrt, weil es politische Einflussnahme witterte. Jetzt wurde das Verfahren geändert. Die EU gab das Geld unter einer Bedingung frei: Es müssen noch einmal alle 58 Anträge nach dem neuen Verfahren geprüft werden.