Magdeburg (dpa/sa) - In einem leerstehenden Ladengeschäft in Magdeburg soll von Samstag an eine Ausstellung mit 26 Fotografien zu sehen sein. Verantwortlich für die Schau ist nach eigenen Angaben das Leerstandsmanagement der Stadt Magdeburg. Mit verschiedenen Maßnahmen soll der Handel in der Innenstadt und in verschiedenen Stadtteilzentren gestärkt werden. Die sogenannte Pop-Up-Gallery sei Teil des Vorhabens, hieß es. Die Kunstwerke des Magdeburger Fotografen Rayk Weber sind unter dem Motto "Frau mit Fernweh. Die Reise geht weiter" bis zum 28. Dezember in dem vorübergehend unvermieteten Gebäude in der Innenstadt zu sehen.