Halberstadt (dpa/sa) - Roswitha Schmuhl aus Möckern (Jerichower Land) ist bei den Landesmeisterschaften im Schafwollspinnen zur besten Frau am Spinnrad gekürt worden. Sie habe auf dem Schäferhof in Langenstein bei Halberstadt einen Rekordfaden mit einer Länge von 323 Metern gesponnen, sagte eine Sprecherin nach dem Wettbewerbsende am Samstag. Damit war sie ihren 13 Konkurrentinnen um Längen voraus. Bei der Landesmeisterschaft wetteifern jedes Jahr mehrere Teilnehmerinnen um den Sieg am Spinnrad. In zwei Stunden müssen sie aus einem 30 Gramm schweren Wollknäuel einen möglichst langen Faden spinnen. Im vergangenen Jahr war Jeanette Paasch aus Nedlitz bei Zerbst die Beste. Ihr reichte ein 219 Meter langer Faden zum Sieg. 

Landesschafzuchtverband

Schäferhof Langenstein