Stendal (dpa/sa) - In Stendal hat eine betrunkene Autofahrerin ihren Führerschein eingebüßt, nachdem sie rückwärts an den "Drive in"-Schalter eines Schnellrestaurants herangefahren war. Die 46 Jahre alte Frau habe erst versucht, an den Bestellschalter heranzufahren und anschließend auf einem nahen Parkplatz geparkt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Anschließend sei die Frau schwankend und lallend ins Restaurant gegangen. Im Wagen saß auch die minderjährige Tochter der Frau. Gerufene Polizisten stellten einen Atemalkoholwert von 2,5 Promille fest. Die Beamten nahmen der Frau am Freitag den Führerschein ab und zeigten sie wegen Trunkenheit im Verkehr an.