Magdeburg (dpa/sa) - Gut sechs Monate nach dem tödlichen Martyrium einer Frau in Bernburg hat am Freitag der Prozess gegen die mutmaßlichen Täter begonnen. Wegen Mordes angeklagt sind vor dem Landgericht Magdeburg zwei 20 und 21 Jahre alte Männer, eine 34 Jahre alte Frau und deren 16-jähriger Sohn. Gemeinsam sollen sie die 39-Jährige laut Staatsanwaltschaft in einer Wohnung so massiv gequält haben, dass sie an den Folgen starb.

Dem 16-Jährigen wird außerdem gefährliche Körperverletzung und versuchter Totschlags vorgeworfen. Er soll einige Zeit vor der anderen Tat einen heute 63-Jährigen mit Fäusten und einem Gegenstand geschlagen und schwer verletzt haben. Inwieweit beide Ereignisse zusammenhängen, blieb am ersten Verhandlungstag zunächst offen.

Alle Angeklagten kündigten mit Ausnahme des 16-Jährigen an, sich später zu den Vorwürfen entweder selbst oder über ihren Verteidiger äußern zu wollen. Der Prozess wird am 18. Dezember fortgesetzt.

Prozessvorschau Landgericht Magdeburg