Halberstadt/Halle (dpa/sa) - Wie lang kann ein Faden aus 30 Gramm Schafwolle in zwei Stunden gesponnen werden? Diese Frage wird an diesem Samstag bei der 19. Landesmeisterschaft im Schafwollspinnen beantwortet. Zwölf Frauen haben sich für den Wettbewerb angemeldet, sagte eine Sprecherin des in Halle ansässigen Landesschafzuchtverbands am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Sie hätten für das Verspinnen des 30 Gramm schweren Wollknäuels maximal zwei Stunden Zeit - einige seien schneller, hieß es.

Die Spinnmeisterschaft wird im Rahmen des Erntedankmarktes auf dem Schäferhof im Halberstädter Ortsteil Langenstein veranstaltet. Im Vorjahr war Jeanette Paasch aus Nedlitz bei Zerbst die Beste am Spinnrad. Ihr reichte ein 219 Meter langer Faden zum Sieg.

Landesschafzuchtverband

Schäferhof Langenstein