Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt will mit einer neuen Kampagne Freiwillige für die Feuerwehr gewinnen. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) stellte am Donnerstagvormittag das erste Großplakat der Aktion unter dem Motto "Voller Einsatz" vor dem Landtag in Magdeburg vor. Tausende Großplakate sollen in den nächsten Tagen an die Gemeinden verteilt werden. Außerdem sollen zudem Radio-Spots geschaltet werden, Ende Mai soll ein Tag der Feuerwehren stattfinden, wie Stahlknecht ankündigte. Hintergrund ist der Mitgliederschwund bei den freiwilligen Wehren.

Die Kampagne hatte schon vor dem Start für reichlich Diskussionen gesorgt: Das Ministerium hatte eine Werbebox an die Feuerwehren verteilt, in der sich unter anderem ein Bierdeckel mit dem Slogan "Feierwehr" befand. Das vermittle ein falsches Bild der ehrenamtlichen Retter, so die Kritik. Die Linken forderten in der ersten Landtagsdebatte, die Kampagne zu stoppen und neu zu entwickeln. Die Aktion habe das Image der Feuerwehren schwer beschädigt.