Halberstadt (dpa/sa) - Bei zwei Unfällen im Landkreis Harz sind am Samstag fünf Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei in Halberstadt vom Sonntag übersah ein 19-Jähriger auf der Bundesstraße 242 bei Königerode beim Überholen eines Kleintransporters ein hinter ihm fahrendes Auto, dessen Fahrer ebenfalls gerade überholen wollte.

Alle drei Fahrzeuge seien daraufhin zusammengestoßen und von der Straße abgekommen. Das Auto des 19 Jahre alten Harzgeröders prallte den Angaben zufolge gegen einen Baum und überschlug sich. Der junge Mann sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden und musste befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Auf einer Landstraße zwischen Gernrode und Quedlinburg überschlug sich laut Polizei am späten Samstagabend ein mit vier Insassen besetztes Fahrzeug aus bisher unbekannten Gründen auf einem Feld. Zuvor sei das Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gestoßen. Die Insassen im Alter zwischen 22 und 26 Jahren seien mit schweren Verletzungen in Kliniken gekommen.