Oranienbaum-Wörlitz (dpa/sa) - Mit dem traditionellen Frühlingserwachen startet das Dessau-Wörlitzer Gartenreich in zwei Wochen in die neue Saison. Wie die Organisatoren am Montag mitteilten, sollen die Besucher am 23. und 24. März dabei auf den Spuren des Fürsten Franz und seiner Gemahlin Louise wandeln können. Zum Auftakt am Samstag (23.3.) zeigen sich Darsteller im Gartenreich als Fürstenpaar bei einem Umzug in Wörlitz (Landkreis Wittenberg). Außerdem gibt es an zwei Tagen Führungen durch die Anlagen, das Schloss Wörlitz sowie Lesungen, Vorführungen der Falknerei und einen Frühlingsmarkt mit rund 30 Händlern, wie eine Sprecherin der Tourismusgesellschaft Wörlitz-Oranienbaum sagte.

Das heute rund 140 Hektar große Gartenreich wurde 1765 nach Entwürfen von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau und dessen Architekten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff geschaffen. Im Jahr 2000 wurde es mit dem Welterbe-Status der Unesco ausgezeichnet. Der Landstrich mit weitläufigen Parks sowie Schlössern, Tempeln und romantischen Kanälen für Gondelfahrten zieht jährlich Tausende Besucher an. Schloss Wörlitz gilt als Herzstück des Gartenreiches und zugleich Gründungsbau des deutschen Klassizismus.

Programm Frühlingserwachen

Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich