Bad Schmiedeberg (dpa/sa) - Durch die Explosion einer Gasflasche ist ein 31-jähriger Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, explodierte die Gasflasche am Donnerstagabend im Anbau eines Einfamilienhauses in Bad Schmiedeberg (Landkreis Wittenberg). Daraufhin wurde der Mann vom Druck der Explosion weggeschleudert. Zudem stürzte eine Mauer ein, berichtete ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Zwei Zeugen fanden den 31-jährigen Hauseigentümer verletzt in den Trümmern des Vorbaus.

Vermutlich führte eine nicht verschlossene Gasflasche zur Explosion, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt. Der Verletzte wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Weitere Menschen seien nicht verletzt worden, hieß es. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.