Halle (dpa/sa) - Mit einer Lesung der Georg-Büchner-Preisträgerin 2018, Terézia Mora, beginnt am heutigen Dienstag (19.30 Uhr) in Halle die Reihe "Literatur im Volkspark." Die deutsch-ungarische Schriftstellerin liest aus ihrem Roman "Auf dem Seil" Der Büchner-Preis gilt als die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland.

Bis zum 2. Dezember stehen sechs weitere Lesungen renommierter Autoren im Volkspark Halle an, etwa die von Jan Brandt, der aus "Eine Wohnung in der Stadt/Ein Haus auf dem Land" liest. Brandt wurde unter anderem mit dem Nikolas-Born-Debütpreis geehrt. Auch Saša Stanišic, Preisträger des Deutschen Buchpreises 2019, wird mit seinem aktuellen Werk "Herkunft" zu Gast sein.

Die Lesereihe "Literatur im Volkspark" wird von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Stadt und dem Verein Volkspark Halle veranstaltet.

Programm "Literatur im Volkspark" 2019